Dieser Online-Shop verwendet nur notwendige Cookies zur Gewährleistung der Funktionalität. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Cookies können die Bestellfunktionen des Online-Shops nicht genutzt werden. Sind Sie damit nicht einverstanden oder wollen Sie die Funktionen des Online-Shops nicht nutzen, klicken Sie bitte hier.

News - Fotohighlight Ruhrgebiet

Da sage nochmal einer, das Ruhrgebiet sei keine Fototour wert und alles sei nur "grau in grau". Das Gegenteil ist der Fall, wenn man den richtigen Standort wählt, Spaß an Industriemotiven hat und ein Freund der Nacht ist.

Wir jedenfalls hatten von allem reichlich am Wochenende. Entsprechend beeindruckend sind die Fotos, die wir von unserem Ausflug ins Ruhrgebiet mitgebracht haben.



Blick auf die Chemieindustrie in Duisburg am Rhein (Blende: 11/Brennweite: 200 mm/Belichtungszeit: 30 sec./ISO: 100)



Einem Sonnenaufgang zum Verwechseln ähnlich, aber es ist ein Hochofenanstich (Blende: 8/Brennweite: 70 mm/Belichtungszeit: 30 sec./ ISO: 100)



Die Einfahrt zum Duisburger Hafen an der Mündung von der Ruhr in den Rhein - Sternenhimmel inklusive (Blende: 8/Brennweite: 24 mm/Belichtungszeit: 10 sec./ISO: 1600)


Wahrzeichen links und Kunst rechts - der grün belieuchtete Stadtwerketurm und das Kunstwerk "Rheinorange" von Lutz Fritsch (Blende: 8/Brennweite: 200 mm/Belichtungszeit: HDR aus vier Belichtungen zwischen 10 und 80 sec./ISO: 100)


Rauchende Schlote gibt es nach wie vor im Ruhrgebiet - Kohleverarbeitung ist es allerdings nicht, sondern Produktion chemischer Produkte (Blende: 8/Brennweite: 200 mm/Belichtungszeit: HDR aus vier Belichtungen zwischen 10 und 80 sec./ISO: 100)